Header_03.jpg

MANUELLE THERAPIE

MANUELLE THERAPIE

Mit der Manuellen Therapie steht eine gezielte, gelenkschonende und meist schmerzfreie Behandlungstechnik zur Verfügung, die bei Funktionsstörungen der Gelenke oder Wirbel angewendet wird.

Bei der Manuellen Therapie handelt es sich um spezielle Technik, die im Rahmen des Befundes dazu dient, eine Bewegungsstörung im Bereich der Extremitäten-Gelenke oder der Wirbelsäule zu lokalisieren und zu analysieren. Sie wird sowohl zur Schmerzlinderung als auch zur Mobilisation von Bewegungseinschränkungen eingesetzt. Hierbei können auch Dehntechniken und Nervenmobilisationen angewandt werden.

MANUELLE THERAPIE bei CMD (Kiefer)

​Über manualtherapeutische Mobilisations-, und Dehntechniken wird im Bereich des Kiefers und der umliegenden Gelenke eine Bewegungsverbesserung erzielt. Hierbei werden sowohl das Kiefergelenk, die Hals-, und Brustwirbelsäule als auch Faszien und Muskulatur regulierend behandelt. 

  • Schmerzen z.B. beim Essen, Mundöffnungsstörungen

  • Kopfschmerzen

  • Kiefergelenkgeräusche

  • Knirschen oder Pressen

  • Schmerzen beim z.B. beim Essen

  • Ohrgeräusche